Andreas Pinzenöhler

Andreas Pinzenöhler

BIM Verantwortlicher
IQSOFT

Dr. Andreas Pinzenöhler beschäftigt sich seit 2015 mit dem Thema BIM – aus dem Blickwinkel und mit dem Servicegedanken der IT. Das Wiener Unternehmen IQSOFT, für das er in Sachen BIM weltweiten Know-how-Transfer pflegt, ist spezialisiert auf IT-Lösungen für Infrastrukturunternehmen, insbesondere im Eisenbahnsektor. Auch hier geht ohne BIM gar nichts mehr. Die Deutsche Bahn exerziert das gerade im Eilzugtempo vor.

In einer internationalen Expertengruppe unter der Schirmherrschaft der UIC (des weltweiten Hauptverbandes der Eisenbahnunternehmen) ist Pinzenöhler aktiv an der Entwicklung des RailTopoModel beteiligt. Ziel ist das Erschaffen eines internationalen Standards für den Datenaustausch, der, von der Planung über den Bau und die Erhaltung bis zum Fahrbetrieb, alles koordiniert. Also EIN digitales Bild für sehr komplexe Anlagen über deren gesamte Lebensdauer – was oft einer Verbindung verschiedener Welten gleichkommt. Ein Thema, das viele Branchen betrifft…

Pinzenöhler ist 1960 in Wien geboren. 1993 promovierte er an der Wirtschaftsuniversität, der er bis heute als Lektor erhalten geblieben ist, zum Thema „Entwicklung innovativer Informationssysteme“. Da schließt sich der Kreis mit seinem heutigen Arbeitsgebiet bei IQSOFT. Das IT-Unternehmen verwirklicht Projekte in folgenden Bereichen (um bei Beispielen aus dem Bahnwesen zu bleiben): Integration von Vermessungslagepläne in GIS Datenbanken, geodatenbasierte Lösungen, Anlagemanagement und die Qualitätssicherung des Gleisnetzes.

www.iqsoft.com