Christoph Pichler

Christoph Pichler

Geschäftsführer
Pichler & Traupmann Architekten ZT GmbH

Mag. arch. Christoph Pichler, geb. 1964, studierte Architektur an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien sowie an der Harvard University, USA. Seit 1992 unterrichtet er, zunächst als Universitätsassistent, ab 1996 (mit Unterbrechungen) als Lehrbeauftragter, an den Technischen Universitäten in Wien und Graz.

Das Wiener Architekturbüro Pichler & Traupmann wurde 1992 von Christoph Pichler und Johann Traupmann gegründet und hat seither vielfältige Bauaufgaben in den Bereichen Konzernzentralen, Industrie- und Wohnbaubau wahrgenommen. Zunehmend werden Projekte in den Bereichen Bildung und Kultur realisiert.

Zu den wichtigsten aktuellen Projekten gehören das in Planung befindliche Projekt Future Art Lab Wien, das Projekt Überbauung Pfauengarten in Graz (Übergabe Bauteil C Dezember 2015, Nominierung für den EU Mies Award 2017), ein unlängst gewonnener Wohnbauwettbewerb in Wien sowie die fertiggestellten Arbeiten ÖAMTC Zentrale in Wien 3 Betriebsrestaurant und Kommunikationszentrum der Wiener Netze, Wien 11 und die Landwirtschaftliche Fachschule Güssing 2015 (mehrfach ausgezeichnet u.a. mit dem Architizer A+ Award 2016). Weitere realisierte Projekte sind das Kultur Kongress Zentrum in Eisenstadt (Aluminium-Architektur-Preis 2014), das Raiffeisen Finanz Center in Eisenstadt (2010), die Wohnsiedlung Heustadelgasse in Wien (2009, Best Architects 10 Award 2010), das Freischwimmbad Eybesfeld (2009, Shortlist Contract World Award 2010). Herausragende Entwürfe sind das u.a. das Hochhaus Gate 2, Wien, das Haus der Musik, Innsbruck und das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg (Anerkennung 2013).

Pichler & Traupmann sind mit ihren Projekten regelmäßig bei internationalen Ausstellungen vertreten. Ihre Arbeit wird in zahlreichen Publikationen dokumentiert und mit Fachpreisen ausgezeichnet.